Das bin Ich

Christoph Bieri

In dieser Welt seit 6.7.77

Papi von drei Kindern (Jg. 06/09/10)

 

Erstausbildung

  • Berufslehre: Physiklaborant
    (CERN Genf)
  • Studium: Physik und Psychologie
    (Universität Zürich)

     

Wichtigste Erwerbstätigkeiten:

  • 3 Jahre Gymnasiallehrer an der Kantonsschule Reussbühl
  • 8 Jahre Projektleitung und Entwicklung von sicherheitsrelevanten Prüfprozessen bei der SBB in Bern. 


Yoga-Ausbildung:

  • Seit 2008 regelmässige Yogapraxis
  • Seit 2016 zertifizierter Yogalehrer (IYA 200h) in Rishikesh/Indien
  • Seit 2019 diplomierter Yogalehrer vom Berufsverband Yoga Schweiz (YCH)

Seit 2016 praktizierender Yogalehrer in Schüpfheim

 

Ausbildung in transpersonaler Psychologie:

  • Seit 2013 regelmässige Teilnahme an Workshops mit holotropem Atmen
  • Diverse Seminare und Selbststudium von und mit Stanislav Grof.
  • Seit 2018 in Ausbildung zum Facilitator in holotropem Atmen (Grof Transpersonal Training)
  • Seit 2020 zertifizierter transpersonaler Coach

Einige Themen ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Leben:

Höhlen

Das Unsichtbare fasziniert mich seit meiner Kindheit. Da habe ich mit Freunden jedes unterirdische Loch erforscht, das wir gefunden haben. Diese Faszination hat sich mit den Jahren ausgeweitet in die Tiefen unserer Psyche. Hier habe ich eine unergründliche Quelle an Inspiration gefunden. Begegnungen mit meditierenden Yogis im Himalaya bringen diese Welten zusammen.

Physik

Um zu verstehen, was die Welt im innersten zusammenhält, schien mir die Physik ein guter Ausgangspunkt. Vieles habe ich gelernt, was meinem Verständnis hilft. Die Wissenschaft ist die Sprache unserer Gesellschaft. Doch habe ich auch die heutigen Grenzen der Wissenschaft kennengelernt und einige wichtige Fragen blieben offen.

Yoga

Den Zugang zum Yoga habe ich über die alten indischen Schriften (Veden) gefunden. Diese haben mir mögliche Antworten auf offene Fragen geben können, die der Wissenschaft heute (noch) nicht zugänglich sind.

Was diese Philosophie mit den uns bekannten Yogaübungen gemeinsam hat, zeigt sich in einer lebenslangen Entdeckungsreise - eben unter der Oberfläche.


 

Folgende Lehrer haben meinen Weg besonders geprägt:

  • Armin Risi:  Zugang zum altindischen Wissen
  • Viktor Schauberger: die Natur richtig verstehen
  • Paramahamsa Yogananda: Kriya Yoga
  • Willigis Jäger: universale Mystik
  • Eckhart Tolle: Kraft der Gegenwart
  • Stan Grof: transpersonale Psychologie und holotropes Atmen
  • Ken Mellor: Grounding Mediation
  • Jack Kornfield: Buddhistische Psychologie
  • Br. David Steindl-Rast:  Kraft der Dankbarkeit
  • Sadhguru: Inner Engineering: der Weg da raus ist nach innen.
  • Joe Dispenza: Hirn-Herz-Kohärenz
  • Wim Hof: Freude an der Kälte und Atmen
  • Michael A. Singer: Hingabe an das Leben